Referenzen

Manchmal muss man einfach machen.

Vor allem, wenn die Zeit so knapp ist wie bei dem Projekt unseres Kunden, der Agentur neues handeln. Für das Bundesministerium für Gesundheit mussten schnellstmöglich Anzeigen zur Unterstützung der Pflegekräfte in verschiedenen Formaten ausgearbeitet werden.

Die weltweite Pandemie hat noch einmal verdeutlicht, wie wichtig Pflegekräfte für unsere Gesellschaft sind. Mithilfe der Anzeigen warb das Bundesministerium für eine breite Unterstützung dieser Berufsgruppe und sprach dabei Bürgermeister, Landräte sowie auch Gewerbetreibende und Unternehmen an. Damit die Pfleger und Pflegerinnen zeitnah Support erhalten, war es das Ministerium zu dem Zeitpunkt wichtig, die Anzeigen für die Aktion rasch zu schalten.

Wir haben bei diesem Projekt die TZ-Ausarbeitung für 3 Grundmotive und im Anschluss die Formatadaptionen gemäß Produktionsplänen übernommen. TZ-Ausarbeitung bedeutet, die Farben der Grundmotive so anzupassen, dass sie den speziellen Druckspezifikationen von Tageszeitungspapier entsprechen. Bei den Formatadaptionen ist insbesondere zu beachten, dass das Corporate Design trotz geänderter Maße noch stimmig ist.

Insgesamt haben wir die Adaptionen und Druckunterlagen für über 250 Anzeigen verschiedenster Formate reingezeichnet und erstellt.

Normalerweise sind wir ein Freund von Zeitplänen mit ausreichendem Puffer. Aber manche Situationen und Umstände geben das eben nicht her und dann muss man einfach machen – das haben wir. Mit der einen oder anderen Überstunde, Akkordarbeit und großem Engagement haben wir alles möglich gemacht, um die Druckunterlagen fristgemäß zu erstellen und sicherzustellen, dass das korrekte Motiv im passenden Format beim richtigen Verlag ankommt. Natürlich dennoch mit dem bekannten Auge für’s Detail und in gewohnter Ghost Office-Qualität.

Mit Stolz können wir sagen, wir haben es geschafft! Alle Anzeigen wurden rechtzeitig ausgeliefert. Wir konnten das Projekt nur gemeinsam mit unserem tollen Kunden neues handeln stemmen, der trotz des engen Timings ebenfalls stets ruhig und professionell geblieben ist. So macht die Zusammenarbeit Spaß.

Jetzt heißt es nur noch Daumen drücken, dass die Kampagne hilft, ausreichend Fachpersonal für Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen usw. zu finden.